Saisoneröffnung 2008

Der Saisonauftakt mit bayrischem Motto beim Tennisclub Rot-Weiss-Nieder-Olm war eine rundum gelungene Veranstaltung mit tollem Wetter, Tennis, Essen und guter Laune.

Nach einem Sektempfang begaben sich alle Tenniswütigen in die Hände des Trainerteams A:R:T, welches verschiedenste Übungen vorbereitet hatte, um die eingerosteten Glieder mancher Mitglieder für den Sommer fit zu machen.
Stephan Wahrhusen, Inhaber des Sportgeschäfts „Ski- und Sportprofis“ in Mainz-Ebersheim stellte eine Auswahl neuester Rackets zur Verfügung, was von vielen Spielern begeistert angenommen wurde.

Bayrisches Bier und andere Spezialitäten rundeten den Tag sehr angenehm ab, und bis in die Abendstunden waren alle Plätze belegt.
Gerade nach der Auflösung des TC Eckes, die manch neues Gesicht in den Verein gespült hatte, war diese Veranstaltung eine optimale Gelegenheit, um neue Kontakte zu knüpfen, aber auch um alte aufzufrischen, sich zu verabreden und viel Tennis zu spielen. (JBo)


Vereinsmeisterschaften und Sommerfest


Vom
8. bis 16. August wurden die Clubmeisterschaften ausgetragen.  Die Finalspiele in den einzelnen Kategorien fanden am Samstagnachmittag, dem 16. August, statt. Dank des schönen Wetters war die Anlage gut besucht und spannende Spiele wurden geboten. In einer ausgeglichenen Partie siegte bei den Senioren der Herren Christian Küchenmeister gegen Michael Rappold mit 2 : 1.

Im Damenendspiel Anke Lott gegen Barbara Busanny-Caspari musste Barbara leider im 2. Satz wegen einer schmerzhaften Muskelzerrung aufgeben. Siegerin wurde Anke.

Den sportlichen Höhepunkt bildete das Endspiel der Herren. Mit Matthias Dick und Daniel Runschke standen sich zwei hervorragende Tennisspieler gegenüber. In einer mitreißenden Begegnung, die alles bot, was man von einem Endspiel erwartet, siegte Daniel in 2 Sätzen.

Die von Matthias erneut hervorragend organisierte Clubmeisterschaft war ein voller Erfolg. Mit grossem Applaus der Mitglieder folgte die Siegerehrung der Clubmeister.

Danach wurden alle Anwesenden mit einem karibischen Cocktail zur Eröffnung des Sommerfestes begrüsst. Schon lange hat es keine so gut besuchte Veranstaltung beim Club gegeben. Stimmungsvolle Musik, Gegrilltes vom Rost mit zahlreichen gespendeten Salaten und süssen Leckereien zum Abschluss trugen zu einem harmonischen Sommerabend bei. (Kr)

Ferienpass in der ersten Woche der Sommerferien

Wie angehende Tennisprofis konnten sich dank des Ferienpasses 13 Mädchen und Jungen fühlen, die ein dreitägiges Schnuppertraining absolvierten.

Obwohl es sich um absolute Anfänger handelte, gab es keine lange Vorbereitung: Die Trainer erklärten den sportbegeisterten Mädchen und Jungs die wichtigsten Regeln, teilten sie in gleichstarke Gruppen ein und schon ging's los. „Möge der Beste gewinnen“ hiess es am Ende des Kurses, als im Turnier um den Sieg gekämpft wurde.

Die Betreuer aus dem „Ferienpass-Team“ bedankten sich bei den Trainern für ihren engagierten Einsatz, der die Ferienpass-Kinder schnell für diesen Sport begeistert hat.


Tenniscamp in der letzten Ferienwoche


Wie in den Vorjahren hat in der letzten Ferienwoche das 2. Tenniscamp mit einer Beteiligung von 28 Kindern und Jugendlichen stattgefunden. Das Feriencamp ersetzt in den Sommerferien das sonst allwöchentlich stattfindende Training. So können unter Berücksichtigung der Familienurlaube alle Kinder auch in den Ferien am Training teilnehmen. Durch intensiveres Training in dieser Zeit machen die Kinder und Jugendlichen natürlich enorm schnelle Fortschritte. Das zeigt sich spätestens beim kleinen Abschlussturnier, zu dem die Eltern zum Zuschauen bei Kaffee und Kuchen eingeladen werden.

Es macht Freude zu sehen, mit welchem Feuereifer und wie diszipliniert der Nachwuchs bei der Sache ist. Häufigste Frage an den sportlichen Leiter Norbert ist, ob es das Feriencamp im nächsten Jahr wieder gibt. Gäbe es das Feriencamp nicht schon seit mehreren Jahren, müsste man es erfinden.

Nicht vergessen darf man die jungen Spieler unserer Herrenmannschaft und der Junioren, die sich als Helfer zur Verfügung gestellt haben. Sie haben eine gute Arbeit geleistet und damit zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen.  (HvG/Kr)


Jugend-Clubmeisterschaft vom 22. bis 24. August


Die diesjährige Clubmeisterschaft der Jugendlichen fand in Kooperation der beiden Tennisvereine Nieder-Olm und Stadecken-Elsheim auf der Tennisanlage des TC Rot-Weiß Nieder-Olm statt. Ausgespielt wurden von Freitag bis Sonntag die Konkurrenzen U12 gemischt, U15 Jungen und U18 Mädchen. Bei schönem Wetter, viel guter Laune bei den Teilnehmern und Zuschauern wurden die Sieger ermittelt.

Konkurrenzlos mit 3 tollen Spielen belegte Benni Binger aus Nieder-Olm bei den Jüngsten unangefochten den 1. Platz vor seinem Vereinskameraden David Mann. Absolut super schlugen sich in dieser Altersklasse die beiden jüngeren Mädchen Franziska Ahrend und Sina Haensel. Das spannendste Spiel der Clubmeisterschaft lieferten sich Aron Opfermann und Philipp Dressler, beide vom TC Stadecken-Elsheim im Halbfinale. Mit 7:6 und 7:6 war am Ende Aron Opfermann der glückliche Sieger, der dann auch das Finale gegen Florian Seifert vom TC Rot-Weiß Nieder-Olm gewann. Bei den Mädchen U18 gewann Anna Steitz all ihre Spielbegegnungen und belegte vor ihrer Clubkameradin Lena-Marie Hau vom TC Rot-Weiß Nieder-Olm den 1. Platz.

                          Platz 3 für Franziska Clement bei den 
                   Rheinland-Pfalz-Jugend-Tennismeisterschaften



Am Wochenende vom 29. - 31. September fanden die Rheinland-Pfalz-Jugend-Tennismeisterschaften in Ingelheim statt.
Ein hochkarätig besetztes Feld versprach spannende Begegnungen auf hohem Niveau. Gerade in der Altersklasse U12 nahmen alle Kaderspielerinnen der einzelnen Rheinland-Pfalz-Verbände teil. Für Rheinhessen und den TC Rot-Weiß Nieder-Olm startete hier Franziska Clement aus Saulheim.

Nachdem das erste Match locker von ihr mit 6:0 6:0 gewonnen wurde, wartete in der nächsten Runde eine schwerere Aufgabe auf sie. Mit Michelle van Lier traf sie auf eine Gegnerin, die sie bei den letzten beiden Begegnungen besiegt hatte. Doch diesmal ging die Saulheimerin mit einem 6:4 und 6:3 Sieg vom Platz und freute sich erstmal, dass ihre Durststrecke nach ihrem Verletzungspech im letzten Halbjahr wohl ein Ende hat. So war dann auch die 6:3 6:2 Niederlage im Halbfinale gegen die spätere Rheinland-Pfalz-Meisterin besser zu verschmerzen und Franziska konnte sich auch über ihren 3. Platz freuen. Nach dem Erfolg hofft sie natürlich schon auf die nächste Rheinland-Pfalz-Jugend-Tennismeisterschaft 2008 im Januar, bei der sie auf jeden Fall eine noch bessere Platzierung anstrebt.

Wir drücken ihr auf jeden Fall jetzt schon ganz fest die Daumen – und natürlich „Herzlichen Glückwunsch, Franzi“!


    Die Tennisvereine Nieder-Olm und Stadecken-Elsheim auf Kanufahrt


Zum ersten Mal veranstalteten die Jugendwarte der Tennisvereine Nieder-Olm und Stadecken-Elsheim eine gemeinsame Kanufahrt auf der Lahn. Zwei Tage lang machten sich 13 Jugendliche und Erwachsene auf den Weg nach Weilburg an der Lahn, wo die Boote übernommen wurden. Nachdem alle erstmal in die Geheimnisse des Trocken-Kanufahrens eingeweiht und die Schwimmwesten angelegt wurden, folgte dann der etwas schwierigere praktische Teil und den Initiatoren kam der leise Verdacht, dass die vorgesehenen Tagestouren von 25 und 17 Kilometern vielleicht doch etwas zu optimistisch waren.

Aber sie wurden eines Besseren belehrt. Nach anfänglichen Kreisrundfahrten und einigen Steuerproblemen hatten dann doch alle überraschend schnell ihre Boote im Griff und es konnte losgehen. Zu Beginn gleich schon das erste größere Hindernis: die Fahrt durch den 200 m langen Tunnel zur Doppelschleuse in Weilburg. Aber für die Kids kein Problem: angelegt und die Schleusen flott per Hand geöffnet und wieder geschlossen. Der Schleusen-Öffnungs-Elan ließ aber nach der 4. Schleuse etwas nach.

Leider mussten wir wegen des leichten Regens auf Wasserschlachten und Baden bei 25 Grad verzichten, was aber dem Spass absolut keinen Abbruch tat. Schade war nur, dass unser Lagerfeuer- und Grillabend auf dem Zeltplatz Runkel buchstäblich ins Wasser fiel und wir uns (fast) alle gerne für die warmen und trocknen Räume einer Pizzeria entschieden.
Nach dem anstrengenden Tag war dann relativ flott die richtige Bettschwere erreicht, sodass schnell Ruhe in den Trapperzelten einkehrte, was aber auch zur Folge hatte, dass an Ausschlafen am Sonntagmorgen nicht zu denken war.

Die Lahn rief, besonders die Jugendlichen und so gab es ein schnelles Frühstück mit Brötchen, Fleischwurst und Käse. Das Wetter war jetzt trocken und so ließen wir unsere Kanus zu Wasser um die letzten 17 Kilometer bis Diez in Angriff zu nehmen. Dort haben wir dann die Boote schweren Herzens aufs Trockendock gezogen und uns wieder auf den Heimweg nach Rheinhessen gemacht.

Alles in Allem eine super Fahrt, die allen viel Spass gemacht hat und im kommenden Jahr auf jeden Fall wiederholt werden sollte, dann hoffentlich bei 25 Grad und Sonnenschein. (M.C.)


                               Erfolgreicher Saisonabschluss


Die Turniererfolge in der Saison 2008 lassen den Club mit Stolz sagen: es tut sich was. So haben Barbara Busanny-Caspari und Anka Dick die B-Runde des Damen Doppel-Turniers im Juli in Hahnheim gewonnen.

Auch Ehemann Matthias Dick glänzte mit hervorragenden Leistungen im Juli in zwei Turnieren. Er gewann das Herren 40 LK-Turnier bei Joker Sprendlingen (4.-6.7.) und stellte sich gleich eine Woche  später einem Oberligaspieler  im Herren 40 LK-Turnier des TC SW Landau (11.-13.7.), gegen den er im Endspiel nur ganz knapp verlor. Beide Turniere waren A-Runde.

In den August startete Anke Lott gleich mit zwei aufeinander folgenden Siegen. Im reinen TC Rot-Weiss Nieder-Olm Finale des LK -Turniers Damen 40 bei Joker Sprendlingen (1.-3.8.) gewann sie gegen ihre Clubkameradin Barbara Busanny-Caspari in der A-Runde.

Vom 8.-10.8. fand in Bodenheim ein Mixed Turnier Ü 30 statt; hier erspielte sich Anke Lott an der Seite von Lutz Stockmann den Sieg in der B-Runde.

Ganz jung, aber dennoch schon sehr erfolgreich über die Landesgrenzen hinaus ist Franziska Clement in ihrer Altersklasse. Sie errang den 3. Platz der Rheinland-Pfalz-Meisterschaft bei den U 12. In Leverkusen nahm sie am Head-Master U 14 im Einzel und im Doppel teil. Hier hat sie mit Emily Lascheck die Doppelkonkurrenz gewonnen.

Auch an weiteren Turnieren nahm sie dieses Jahr teil, so z.B. am Nationalen Deutschen Jüngsten-Turnier in Detmold und dem europäischen Turnier Frankenthal.

Im September schloss Matthias Dick mit einem erneuten Sieg bei den Offenen Gau-Algesheimer Stadtmeisterschaften der Herren 40 die Tennissaison ab.

Der Club blickt auf eine glänzende, spannende und sehr erfolgreiche Saison mit wirklich tollen Ergebnissen der einzelnen Tennisspieler zurück.  Wir schauen hochmotiviert auf die Saison 2009, in der es sicherlich wieder tolle sportliche Begegnungen geben wird.    (Kr)